Neue Regelungen für zusätzliche Betreuungsleistungen (PSG II)

Ab dem 01.01.2017 traten mit dem Zweiten Pflegestärkungsgesetz auch (Neu-) Regelungen bei den ‘zusätzlichen Betreuungsleistungen‘ (§ 45b SGB XI) in Kraft. Pflegebedürftige, die zu Hause gepflegt werden, können sogenannte zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen in Anspruch nehmen. Unter anderem wurde die Höhe des Entlastungsgeldes neu geregelt.

Bis zum 31.12.2016 wurden die Leistungen für Pflegebedürftige (und pflegende Angehörige) bei einer erheblich eingeschränkten Alltagskompetenz in Höhe von 104,00 Euro monatlich und bei einer im erhöhten Maße eingeschränkten Alltagskompetenz in Höhe von 208,00 Euro erbracht.

Mit dem PSG II erhalten ab 01. Januar 2017 alle Pflegebedürftigen (PG 1 – 5), die ambulant gepflegt werden, einen Entlastungsbetrag in Höhe von bis zu 125 Euro monatlich.
Der Entlastungsbetrag ersetzt die bisherigen zusätzlichen Betreuungs- und Entlastungsleistungen nach § 45b SGB XI und ist zweckgebunden. Er dient der Erstattung von Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme folgender Leistungen entstehen:

  1. der Tages- oder Nachtpflege
  2. der Kurzzeitpflege
  3. der ambulanten Pflegedienste; in den Pflegegraden 2 bis 5* jedoch nicht für
  4. Leistungen im Bereich der Selbstversorgung (z.B. Waschen, Ankleiden, Essen)
  5. der nach Landesrecht anerkannten Angebote zur Unterstützung im Alltag

* Personen mit Pflegegrad 1 erhalten keine Pflegesachleistungen und können daher den Entlastungsbetrag auch für Körperpflege, ausgeführt von einem Pflegedienst, verwenden.

Weitere Informationen haben wir für Sie hier zusammengefasst: PDF herunterladen [79 KB]. Sprechen Sie uns gerne auf die neuen Regelungen für zusätzliche Betreuungsleistungen an. Wir helfen weiter.

Ihr Johann Heinrich

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf oder hinterlassen einen Kommentar. Ihre personenbezogenen Daten behandeln wir gemäß dem geltenden Datenschutz.